Stichting Robinia

Förderung von Europäischem Qualitätsholz für eine nachhaltige Umwelt

     


Europäisches Qualitätsholz

In Europa wachsen verschiedenste Baumarten, deren Holz von teilweise hervorragender Qualität ist. In früheren Zeiten war die Bandbreite der Verwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Holzqualitäten bekannt und wurde ausgenutzt. Tropenholzverwendung und der Einsatz von Kunststoffen haben viel vom Wissen über die Qualitäten einheimischer Holzarten in Vergessenheit geraten lassen.

Das ist schade, denn gerade die Nutzung einheimischer Hölzer kann bedeutende Vorteile für die Umwelt bieten. Sicherlich - das traditionell in der europäischen Forstwirtschaft verankerte Gebot der Nachhaltigkeit gewährleistet, dass die Holznutzungen den Holzzuwachs nicht überschreiten.

 

 

Spielzeug von Robinia Holz

Nachhaltigkeit geht nach unserer Meinung aber über die reine Sicherstellung der nachhaltigen Holzproduktion hinaus: Nachhaltigkeit bedeutet auch, dass eine sinnvolle Verwendung des Holzes jede Verschwendung vermeidet.


Jede Holzart hat ihre besonderen Qualitäten und jede Verwendungsform stellt bestimmte Anforderungen an die Holzeigenschaften.


Erst dann, wenn die Qualitäten der Holzarten und die Ansprüche eines bestimmten Anwendungsbereiches optimal aufeinander abgestimmt sind, kann Verschwendung vermieden und eine nachhaltige und dauerhaft sinnvolle Verwendung sichergestellt werden.

Eine Holzverwendung im Freien stellt hohe Anforderungen an die Witterungsbeständigkeit und Dauerhaftigkeit des Holzes, während bei einer Verwendung im Innenbereich Qualitäten wie Elastizität oder eine ansprechende Farbe und Optik des Holzes von herausgehobener Bedeutung sind.

Das Wissen um die verschiedenen Vorzüge der europäischen Holzarten bietet Chancen für eine dauerhafte und damit umweltgerechte Verwendung eines natürlichen Rohstoffes. Ein Beispiel dafür bietet etwa die Fähigkeit der Robinie, während des Wachstumsprozesses relativ viel des Treibhausgases CO2 im Holz zu binden und- aufgrund der außerordentlichen Dauerhaftigkeit des Holzes- auch ohne jede weitere Behandlung mit Holzschutzmitteln während der langen Verwendungsdauer gebunden zu halten.

Berücksichtigt man zudem, dass der Einsatz einheimischer Holzarten den Druck auf die Nutzung tropischer Wälder reduziert und generell über geringere Entfernungen transportiert werden muß, so eröffnet sich ein Blickwinkel, der die ungeahnten Möglichkeiten der Nutzung von einheimischem und europäischem Holz für die Umwelt aufzeigt.


Stichting Robinia

Ökonomische-, ökologische- und soziale Nachhaltigkeit

Stichting Robinia ist eine gemeinnützige, unabhängige, ideelle Organisation.


Sie fördert die sinnvolle Holzernte, Weiterverarbeitung und Verwendung von europäischen Qualitätsholzarten mit dem Ziel, einen Beitrag zur Minimierung der Belastungen unserer Umwelt zu leisten.


Gegenwärtig konzentriert sich unsere Aufmerksamkeit auf Qualitätsholzarten wie Castanea Sativa (Esskastanie), Prunus avium (Kirsche) und Robinia pseudoacacia (Scheinakazie/Robinie), mit Name auf die folgenden Aktivitäten:

  • Förderung des Anbaus und Verbesserung des Wissens um die waldbaulichen Behandlungsmöglichkeiten in der europäischen Forstwirtschaft

  • Erarbeitung von Wissen über die Produktionskette von der Erzeugung über die Be-und Verarbeitung bis hin zur Verwendung der Holzarten zur Optimierung der Abstimmung von Holzeigenschaften und ihrer Verwendung

  • Wissenstransfer zwischen der Forstwirtschaft und der holzverarbeitenden Industrie um Verarbeitungsmöglichkeiten aufzuzeigen und gleichzeitig eine Optimierung von Anbau und waldbaulicher Pflege zu gewährleisten

  • Wissenstransfer zwischen Produzenten und Konsumenten über die Anwendungsmöglichkeiten von Produkten aus nachhaltig erzeugtem europäischem Qualitätsholz

  • Aufbau und Pflege eines europäischen Netzwerkes zwischen Akteuren aus Forstwirtschaft, Holzindustrie, Forschungsinstitutionen und staatlichen Stellen




Stichting Robinia in Deutschland

Wissenstransfer
Traditionell verfügt Deutschland über einen reichen Erfahrunsschatz an Wissen über Holz, seine Erzeugung, Verarbeitung und Verwendung. Stichting Robinia ist stets auf der Suche nach Kontakten zu Personen und Projekten, deren Wissen vor dem Hintergrund unseres oder des gemeinsamen Ziels wertvoll ist: Die Förderung einer nachhaltigen Nutzung und Verwendung von europäischem Qualitätsholz. Unser Interesse liegt letztlich darin die Erfahrungen der deutschen Forst-und Holzwirtschaft bei der Erkundung von Anwendungsgebieten für Holz zu erschließen.

Beratung beim Anbau
Stichting Robinia berät sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen oder Institutionen bei Aufforstungsvorhaben und fördert damit auch in Deutschland den Anbau von Qualitätsholzarten. Dies insbesondere bei Aufforstungen im Zusammenhang von Ausgleichsmaßnamen des Naturschutzes und der Landespflege im Rahmen der Eingriffsregelung des Bundesnaturschutzgesetzes.

Unterstützung im Handel mit Robinienholz
In den Niederlanden erfreut sich die Robinie einer hohen Wertschätzung, die sich in der großen Nachfrage nach dem Holz der Robinie äußert. Die Attraktivität der Robinie resultiert wesentlich aus ihren ausgezeichneten Eigenschaften: Sie zeigt als Baumart ein rasches Wachstum und ihr Holz wird der Dauerhaftigkeitsklasse I-II zugerechnet; damit liefert die Robinie das beständigste europäische Holz. Auch in Deutschland wächst die Robinie in Waldflächen unterschiedlicher Größe. Hier wie in anderen Ländern möchte Stichting Robinia ihr Wissen bei der Qualitätsverbesserung der waldbaulichen Behandlung ebenso zur Verfügung stellen, wie ihr Wissen um mögliche Absatzmärkte, indem sie Kontakte zwischen der Forstwirtschaft und Betrieben herstellt, die Robinienholz verarbeiten.


Projekte

Mit einer breiten Palette von Projekten arbeiten wir an der Verwirklichung unserer Ziele:

  • Mitwirkung im Prozess des Wissens- und Erfahrungsaustauschs durch Zusammenarbeit mit futuraitäten und Forschungseinrichtungen

  • Entwicklung und Beratung bei der Einführung von Zertifizierungssystemen wie FSC und PEFC

  • Demowald "Flevohout" für Zucht und Anwendungsbereiche in Zusammenarbeit mit der Landesforstbehörde der Niederlande.

  • Anlage von Versuchsflächen zur experimentellen Erforschung der Eignung von Pflanzverbänden, Rassen und Herkünften sowie Versuche zur Mischung der Robinie mit anderen Baumarten

  • Forschungen zur Erweiterung der Wissensbasis über Krankheiten und Schädlinge der Robinie und Esskastanie, sowie Experimente mit Mycorrhizae bei Robinie

  • Suche nach innovativen Anwendungsbereichen und Produktentwicklungen für die Holzarten Robinie und Esskastanie

  • Entwicklung von Qualitätsanforderungen für Robinien- und Esskastanienholz

  • Mitarbeit in bi- und multilateralen Projekten der Europäischen Union

  • Informationsvermittlung an private und kommunale Waldbesitzer über Holzströme von der Erzeugung bis zur Verwendung

  • Beratung bei der Erstaufforstung bisher landschaftlich genutzter Flächen sowie bei der Rekultivierung von Bergbauflächen

  • Forschungen über Standortansprüche und Auswirkungen von Anpflanzungen auf den Boden

  • Bilaterale Zusammenarbeit mit dem holzverarbeitenden Gewerbe

  • Begleitung von Anpflanzung von Robinien-und Mischwirtschaftswaldflachen in den Niederlanden, Deutschland und weiteren europäischen Ländern.

  • Information über Projekten im englisch

  • Adressen Lieferanten


Kontinuierliche Information

Stichting Robinia bemüht sich um eine kontinuierliche Informationsvermittlung durch eine aktuelle website: www.robinia.nl

Sind Sie am Anbau und der Verwendung von europäischem Qualitätsholz interessiert? Haben Sie Fragen oder Ideen? Dann können Sie Kontakt aufnehmen mit:

Stichting Robinia
Postbus 494
6700 AL WAGENINGEN
Die Niederlande
Tel:   +31 317 427570
Fax:  +31 847 594493
E-mail:   info@robinia.nl


Wollen Sie uns finanziell unterstützen sodass wir uns noch gezielter einsetzen können für eine bessere Umwelt?

Jede Spende ist willkommen auf Kontonummer:
784715726 Triodos Bank Zeist, die Niederlande.
TRIONL2U NL73TRIO0784715726

Robinie öko Holz


up
Anfang

homepage
Homepage